Endlich wieder Rugby!

Fast 10 Wochen sind vergangen, seit zum letzten Mal Rugby gespielt wurde. Schuld daran waren die Kontaktverbote aufgrund der anhaltenden Covid-19 Pandemie. Umso größer war die Freude, dass wir nun ENDLICH wieder gemeinsam trainieren können, auch wenn man zugeben muss, dass das Training nicht wie gewohnt abläuft.

Damit ein Ansteckungsrisiko von vornherein ausgeschlossen werden kann gelten neue Regeln. Natürlich muss weiterhin die Distanz gewahrt werden. Unser Feld, das durch die lange Nichtbenutzung sogar mit so etwas wie Rasen bedeckt ist, wurde dafür speziell gekreidet. Was aussieht wie ein Footballfeld sind Korridore, die jeweils einem Spieler ausreichend Platz für das Training bieten.

An Kontakt ist derzeit noch nicht zu denken. Deshalb arbeiten wir an unserer Physis und Kondition. Da Bälle und Hände regelmäßig desinfiziert werden, können wir auch an unserer Passtechnik üben. Insgesamt steht nun viel Technikarbeit auf dem Programm, zumindest bis wieder mit vollem Körpereinsatz trainiert werden kann.

Leider muss auch das gemeinsame Duschen nach dem Training ausfallen, die Umkleiden sind aus Schutzgründen gesperrt. Auch hier werden wir die Hoffnung nicht aufgeben, dass wir schon bald wieder nach dem Training gemeinsam Grillen und über Rugby fachsimpeln können.

In diesem Sinne: Ovale Grüße und bleibt gesund!

Teilen:

Weitere News

Erstes Heimspiel der T-Fighters

Wir laden herzlich zu unserem ersten Heimspiel der Saison gegen den BSC Acosta. Wann: Donnerstag, den 29.09.2022.  Anpfiff ist um 20:30 Uhr Wo: Sporthalle Rothenburg

T-Fighters siegreich bei Wasbüttel

Unser erstes Spiel der Saison am Sonntag, den 18.09.2022 war erfolgreich. Wir feiern einen starken Auswärtssieg von 88:67 gegen den stark kämpfenden MTV Wasbüttel.  Hier

Welfen mit Kantersieg zum Auftakt

Am Samstag waren die Welfen für ihr erstes Saisonspiel beim SV Odin zu Gast. Die Welfen konnten nach eigenem Ankick schnell in Ballbesitz kommen und