Bericht Vorstand: Tura in den letzten fünf Jahren

Rückgabe der Erbpacht an die Stadt und wirtschaftliche Sanierung des Vereins.

Das brachliegende Vereinsheim wird für die Öffentlichkeit geschlossen und in ein Gesamtkonzept für TURA 1865 eingebunden.

Die Stadt saniert Teile des Gebäudebestandes und baut den ehemaligen Saal und den Sanitärbereich in Abstimmung mit den Turanern komplett um. Es entsteht ein toller Gymnastikraum und das Clubhaus wird in Zusammenarbeit mit der Stadt den heutigen Ansprüchen angepasst und so zum „Wohnzimmer“ der Turaner.

TURA bezieht das neu ausgebaute Büro sowie das Vorstandszimmer in der  ehemaligen Hausmeisterwohnung.

TURA 1865 gibt die Tennisabteilung auf und macht so Platz für die Errichtung eines Beachfeldes für Beachrugby,-quidditch und -fußball oder drei Volleyballfelder und einer 8oo qm großen Kalthalle mit Kunstrasen (Beginn der Arbeiten ca. Ende 2020).

Die Laufbahn wird ertüchtigt und für den Schulunterricht wird ein Weitsprungkasten gebaut.

Die Leichtathletikabteilung wird ausgelagert zur Bezirkssportanlage (BSA) Rüningen, wo besonders das Hammerwurftraining unter professionellen Bedingungen ausgerichtet werden kann.

Der Rugbyplatz erhält ein Flutlicht und wird dadurch ein Ganzjahresplatz für die Rugby- und Quidditchmannschaften.

Das Spielfeld wird ertüchtigt, ein neuer Rasen, eine automatische Bewässerungsanlage und neue Goalstangen werden installiert.

Die Verkehrswege werden im ersten Abschnitt komplett erneuert, der Parkplatz erhält eine neue Beleuchtung und das Gelände wird eingezäunt. Weitere Maßnahmen sind in den kommenden Jahren geplant und die Stadt Braunschweig verdeutlicht damit die Verbundenheit zu dem zweitältesten Verein Braunschweigs auf der zukünftigen familienfreundlichen Bezirkssportanlage am Bienroder Weg.

Die Turaner danken hier der Stadt Braunschweig und besonders dem Stadtsportreferat für die Unterstützung, Umsetzung vieler Ideen und freuen sich auf die weitere  Zusammenarbeit. Durch das Clubhaus und die beginnende Umstrukturierung der Vereinshierarchie und Erneuerung der Satzung (in 2021 nach Abstimmung) ist TURA 1865 zukunftsorientiert aufgestellt und konnte bereits viele neue Turaner begrüßen dürfen.

Der Vorstand bedankt sich bei den Turanern für die Geduld und das Vertrauen in die handelnden Personen.

H. Wilhelm Schmidt

1. Vorsitzender

Teilen:

Weitere News

Erstes Heimspiel der T-Fighters

Wir laden herzlich zu unserem ersten Heimspiel der Saison gegen den BSC Acosta. Wann: Donnerstag, den 29.09.2022.  Anpfiff ist um 20:30 Uhr Wo: Sporthalle Rothenburg

T-Fighters siegreich bei Wasbüttel

Unser erstes Spiel der Saison am Sonntag, den 18.09.2022 war erfolgreich. Wir feiern einen starken Auswärtssieg von 88:67 gegen den stark kämpfenden MTV Wasbüttel.  Hier

Welfen mit Kantersieg zum Auftakt

Am Samstag waren die Welfen für ihr erstes Saisonspiel beim SV Odin zu Gast. Die Welfen konnten nach eigenem Ankick schnell in Ballbesitz kommen und